Zurück zur Konzerteliste   

Institute Start Page

 

39. Klavierabend

 

Platzreservationen  zu den Konzerten sind möglich unter  0049(0)7624 – 989460   

oder   info@institut-fuer-bildnerisches-denken.de

 

Eintritt frei; ein Beitrag in die Institutskasse ist erwünscht.  /  Nach den Konzerten Apéro.

 

 

Motoi Kawashima  /  Berlin

 

Samstag, 14. Juli 2007, 20 Uhr

 

Presse            Motoi Kawashima

 

Im Institut für bildnerisches Denken gehen in diesen Wochen nicht nur japanische Künstler ein und aus und haben zudem eine stimmungsvolle Ausstellung installiert, sondern auch japanische Pianisten haben schon vor einigen Monaten mit Institutsleiter Gerd Jansen Kontakt aufgenommen. Einer dieser Musiker ist Motoi Kawashima, der derzeit hauptsächlich in Berlin lebt. Mit einem Klavierabend wird sich dieser international agierende Pianist am Samstag, dem 14. Juli im Institut im Rahmen der Ausstellung mit Arbeiten von japanischen Künstlern präsentieren.

Motoi Kawashima wurde 1975 in Okayama (Japan) geboren. An der Hochschule für Musik in Tokio diplomierte er zum Konzertpianisten. In Weimar und Berlin studierte er sodann bei Rolf-Dieter Arens, Lazar Berman sowie bei Elena Lapitskaja. Meisterkurse bei Paul Badura-Skoda und Alexis Weissenberg gaben seinem Spiel wichtige Impulse. Von den Preisen in zahlreichen Wettbewerben ist besonders der 1. Preis im renommierten Franz Schubert Wettbewerb in Dortmund zu nennen. Er konzertierte mit vielen Orchestern von denen hier die Berliner Symphoniker, die Dortmunder Philharmoniker und die Tokyo City Philharmoniker genannt seien. Sein Spiel wird allgemein als sehr gefühlvoll, präzis, brillant und virtuos eingestuft und seine Sicherheit bei schnellen akkordischen Wechseln bewundert.

Im Institut werden überwiegend Werke von Schubert und Busoni zu hören sein, aber auch, zur japanischen Ausstellung passend, zwei fernöstliche Komponisten: Nishimura und Noda. Wer Lust auf Neues und Seltenes in Kunst und Musik hat, wird an diesem Abend seine Freude haben.

 

Programm:

 

F. Schubert

Bach / Busoni

A. Nishimura

T. Noda

F. Schubert

Impromptus op.142, 1 und 3

Chaconne

Night Spell

Capricious for Piano

Wanderer-Fantasie op. 15

 

 

Zurück zur Konzerteliste   

Institute Start Page